Donnerstag, 8. September 2016

Maschenmarkierer - die kleinen Helferlein!


Ich bin gerade so im Strickfieber, das mir schon die Handgelenke weh tun, aber ich kann nicht aufhören zu Stricken!
Momentan habe ich ein Tuch auf den Nadeln von meiner Lieblingsdesignerin Melanie Berg mit dem wundervollen Namen Mirkfallon
Ihrer Beschreibung kann ich nur wohlwollend zustimmen:

"Mirkfallon, das ist ein Name wie aus einer Fantasiewelt.

Allerhand trifft sich hier, ein wenig Textur, ein wenig mehr Lace und eine verspielte Lochmusterkante, die für den letzten Schliff sorgt"


Das Tuch ist 172 cm lang und 86 cm breit und 40 cm Länge habe ich schon geschafft! Wartet noch viel Strickvergnügen auf mich!



Bei diesem Tuchmuster gibt es nur rechte, linke und verschränkte Maschen und Umschläge! Super einfach!

Wenn da nicht das ewige Zählen wäre! Man schlägt über 180 Maschen an und strickt sich mit mehreren Mustersätzen der 1, 72 Meter Länge entgegen.

Als ich meine Strickerfolge auf den Sozialen Netzten postete, kam oft die Bemerkung: Ich komme bei der Zählerei immer durcheinander und habe es dann vor lauter Frust in die Ecke geworfen!

Also, ich nicht! 
Denn ich habe meine kleinen Helferlein, die Maschenmarkierer, eingesetzt! Und damit komme ich nicht durch den Tüddel!

Diese Maschenmarkierer sind von Clover und kann man z.B. hier kaufen.


Oder die süßen Herzchen-Maschenmarkierer von Addi 


Der Vorteil daran ist, das man die einzelnen Mustersätze, hier sind es jeweils 16 Maschen, markiert und nun nicht von Masche 1 bis Masche 184 zählt, sondern nur noch  von Masche 1-16. 

Ohne Maschenmarkierer merkt man erst oft am Ende der Reihe, das man sich irgendwo verstrickt hat und wenn man dann alles wieder zurückstricken müsste, würde ich das Teil auch irgendwann in die Ecke schmeißen!


Ich stricke sowieso nie mehr ohne die kleinen Hilfsmittel. Selbst beim Sockenstricken benutze ich einen, damit ich es nie verpasse, wenn ich mit der Runde fertig bin.

©knightlyart
Wie handhabt ihr das denn? Benutzt ihr auch Maschenmarkierer? 
Kauft ihr die euch oder bastelt ihr euch die selbst?

Das Mirkfallon-Tuch stricke ich mit einer Wolle von DyeForYarn und heißt "Baby Alpaca Seide Lace" in der Farbe Blue Platinum! 
Der Wollstrang ist handgefärbt und setzt sich aus 70% Babyalpaka und 30% Seide zusammen. Eine traumhaft weiche Mischung!

(Ja, die Farbe ist ein helles Grau/Blau und konnte ich absolut nicht mit der Fotokamera einfangen!) 


Momentan ist in Hamburg der Sommer ausgebrochen und nun setze ich mich schnell in die Sonne und stricke noch ein paar Reihen!

Habt ein sonniges Wochenende und 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar...