Sonntag, 18. September 2016

Fingergymnastik für Strick- und Häkelsüchtige


Nun ist der Herbst auch in Deutschland angekommen und viele Wollliebhaberinnen packen ihre Strick- und Häkelnadeln wieder aus und handarbeiten wild drauf los. Und dann rückt auch noch Weihnachten in Windeseile näher, da muss man jetzt schon mit den selbstgestrickten und -gehäkelten Geschenken anfangen!

Aber kennt ihr das auch? Mit den Nadeln in der Hand schaut man seine Lieblings-TV-Serie und die Hände und Finger fangen an weh zu tun!
Zuerst ignorierst du den Schmerz, dann wird es immer schlimmer und die Schultern und der Nacken verspannen sich nun auch noch.
Okay, dann legst du dein Projekt zur Seite, aber nach einer Minute machst du weiter. Du bist gerade so schön in Stricklaune. 

Wie oft haben wir den Satz gesagt oder gedacht:

Nur noch eine Reihe! 

Aber wir müssen aufpassen auf unsere Hände, sonst steht uns eine längere Zwangspause bevor! Das wäre eine Katastrophe, oder? Und darum habe ich nach Übungen für unsere Hände recherchiert!



Ich bin fündig geworden und habe sie auch gleich getestet und für sehr  effektiv befunden!

Einfach während der Werbepausen des TV-Programms diese Übungen machen und du bleibst von Verspannungen und Schmerzen verschont!

Nun stand ich vor einem Problem: Wie fotografiere ich meine Hände, um die Übungen zu demonstrieren?

Tja, kein anderer Fotograf in der Nähe und darum schnappte ich mir einen Stift und fing an zu zeichnen.

Hände zeichnen ist gerade nicht mein Talent (wehe, irgendjemand lacht über meine Hände!!!), aber ich denke ich konnte euch verdeutlichen, wie die Fingergymnastik funktioniert! Berichtet doch mal! 

Wer sich meine künstlerisch wertvolle Zeichnung ausdrucken will, den stelle ich den Link kostenlos als Download zur Verfügung! 


einfach hier drauf klicken

Nun wünsche ich euch ein entspannten Handarbeiten und genießt den Tag,





Schmerzfreies Stricken ist eindeutig ein #sonntagsglück und verlinke diesen Blogpost bei meinen Kolleginnen 

Kommentare:

  1. Guter Hinweis. Muss ich gleich mal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gespannt wie die Übungen dir helfen!
      Beste Grüße,
      Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...