Sonntag, 25. September 2016

Ende gut, alles gut!


Moin, ihr Lieben!

Ich bin mal wieder in Sockenstrickfieber, das geht immer schnell und das Strickobjekt ist so schön transportfähig, das ich es überall stricken kann!

Da ich mal wieder einen heftigen Morbus-Crohn-Schub habe und mich gezwungenermaßen viel bei Ärzten aufhalten muss, nehme ich meine Socken immer mit! Ein bißchen warten muss man immer beim Arzt und die Wartezeit vertreibe ich mir mit Stricken!
Außerdem suche ich mir immer einfache Sockenmuster aus, deren Mustersätze ich so gut wie auswendig kann. Nur ein kleiner Spickzettel ist auf meinem iPhone. 


Diesmal habe ich im World Wide Web eine tolle und kostenlose Anleitung namens Liebe Jungs von Fräulein Wollga gefunden. Einfaches und doch ein sehr hübsches  Muster. 


Als ich mit der zweiten Socke fertig war, entdeckte ich mit Schrecken, das ich zwei unterschiedliche Bündchen gestrickt habe. Elender Mist!!!

Ein Bündchen war mit 1r, 1l gestrickt und das andere Bündchen mit 2r, 2l! 

Och nööööööööö!
So etwas macht mich ganz fuschig!



Und nun? Ein Socke noch einmal stricken? Oder ein Bündchen aufribbeln? 

Ich habe mich für das Aufribbeln entschieden und dann vom Schaft aus das Bündchen gestrickt. Also entgegengesetzt wie sonst!



Man muss dann aber darauf achten, das man extrem locker abkettet, sonst kommt man nicht mit den Fuß in die Socke rein. 
Ich benutze in so einem Fall ein bis zwei größere Nadelstärken. 
Und es hat super geklappt.

Ende gut, alles gut!





Das nächste Paar ist schon auf den Nadeln und ich stricke jetzt fröhlich weiter!

Euch wünsche ich noch einen schönen und sonnigen Herbst,
AHOI Kirsten!






Dieses #sonntagsglück und verlinke ich bei meinen Kolleginnen 



Kommentare:

  1. Die sind sehr schön geworden, die Farben gefallen mir gut.
    Ich stricke seit ganz langer Zeit auch wieder einmal Socken, weil ich viel unterwegs bin und das eine schöne Abwechslung ist. Mal sehen ob meine auch passen werden.
    Gute Besserung wünscht dir, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Pia!
      Socken stricken unterwegs ist absolut hervorragend! Hab viel Spaß dabei!
      Beste Grüße,
      Kirsten

      Löschen
  2. Socken sind immer gut. Wie du schon sagst, man kann sie überall hin mitnehmen.
    Aufribbeln ist schon blöd. Haste aber gut hinbekommen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Andrea!
      Wahrscheinlich wäre der Fehler Anderen gar nicht aufgefallen, aber ich weiß es, also muss geribbelt werden!
      Lieben Gruß,
      Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...