Sonntag, 20. März 2016

Kann Stricken süchtig machen? Oder ist es ein #sonntagsglück!


Kann Stricken süchtig machen? 
Definitiv JA!
Kann Stricken glücklich machen?
Definitiv JA!

Aber wenn Stricken zu einer Obsession wird, das heißt wenn man durch das Stricken sich, seine Familie, seine Arbeit und andere Pflichten vernachlässigt, spätestens dann sollte man die Reißleine ziehen!
Der folgende Kurzfilm von "The Last Knit" von der Finnin Laura Neuvonen handelt von einer einsamen Frau mit Stricksucht. 


Ein hervorragender Film, nicht wahr?
Das Leben einer Stricksüchtigen sehr überspitzt dargestellt. 
Aber gibt es das wirklich? 
Wenn man ein neues Hobby entdeckt ist es einfach der Spaß an der Freude die einen glücklich macht. Und Stricken ist eine Beschäftigung die physisch fordert und einem mit dem tragbaren Ergebnis belohnt. 

Nun überlege ich, ob ich schon stricksüchtig bin. Das kann ich aber mit einem resoluten NEIN beantworten, denn ich vernachlässige nicht meinen Alltag, meine Familie und Freunde um lieber an der Nadel zu hängen ;-) 
Ich stricke zwar oft und leidenschaftlich, aber erst  gegen Abend wenn der gemütliche Teil des Tages beginnt.
Und es macht mich immens glücklich und es entspannt mich total! 


Okay, auch kaufe ich sehr viel Wolle und horte sie, denn sobald ich schöne Wolle sehe, muss ich sie haben. Ein Wollknäuel kann mich schon in "Ekstase" versetzen. Aber so lange ich noch nicht Haus und Hof verkaufen musste ist doch alles gut!


Wie ergeht es dir mit deinem Hobby? Macht es dich glücklich und zufrieden?
Egal ob es Stricken, Computerspiele, Zeichnen und und und ist.


Wie jeden Sonntag verlinke ich mein #sonntagsglück bei soulsistermeetsfriends und bei miss-red-fox !

Kommentare:

  1. Liebe Kirsten,

    ein toller Film! :-)

    Mir geht es ähnlich mit dem Basteln und vor allem mit schönem Papier, aber ich bin nicht süchtig danach! Ich mache und mag das sehr gerne, kann selten "nein" sagen zu einem netten Papierwaren- oder Bastelladen aber ich würde immer vernünftig bleiben und nie übertreiben. Leidenschaft, ja, Sucht, nein - genau so wie Du sagst!

    Danke fürs Verlinken und schönen Sonntag noch!

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ioana,
      ich sehe es ganz genau wie du - es ist Leidenschaft -
      Und eine Leidenschaft die uns glücklich macht und auch die Menschen die wir mit unseren Werken beschenken!
      Ein tolles Gefühl!
      Lieben Gruß,
      Kirsten

      Löschen
  2. Liebe Kirsten,
    nicht das jemand glaubt, dass ich kurze Haare habe, weil ich sie weg gestrickt habe ;0) Ich stricke deutlich mehr als du, aber süchtig bin ich trotzdem nicht. Der Film ist auf jeden Fall klasse, vielen Dank fürs Teilen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Kerstin!
      Das wäre ja auch der Knaller wenn du deine Haare verstricken würdest;-))
      Stricken ist eben unsere Leidenschaft und nicht mit Haut und Haar!
      Ich grüße Dich,
      Kirsten

      Löschen
  3. Hallo Kirsten,

    ich finde, dass Stricken eine ganz gute Sucht ist, denn sie hat tolle Ergebnisse und macht die Süchtigen echt dauerhaft glücklich. Bei mir fehlen allerdings auch reichlich Symptome zur richtigen Sucht, aber verzichten kann ich nicht mehr. Ich muss dann mal stricken ...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      ich habe gerade auf deinem Blog den Knit-Meter entdeckt und bin beeindruckt wieviele Meter du in diesem Jahr schon verstrickt hast!
      So einen Knit-Meter werde ich hier auf diesem Blog auch mal einbinden!
      Nun aber schnell an die Nadel und bringe sie zum glühen,
      Kirsten

      Löschen
  4. Hallo Kirsten,
    klar ist stricken eine Sucht aber eine positive. Nach einem langen, hektischen Tag, gibt es nichts schöneres als abszuchalten und das kann ich am besten mit Stricken. Das entspannt mich total und ich kann dabei meine Gedanken schweifen lassen.
    Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrid,
      mir geht es genauso. Stricken ist pure Entspannung!
      Let's knit,
      Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...