Sonntag, 28. Februar 2016

Stricken macht glücklich! #sonntagsglück


Jaaa, Stricken macht mich glücklich! 

1 M abh, 1 M re, die abgeh M überheben, 6 M re, 1 M abh, 1 M re, die abgeh M überheben, 1 M re, 2 M re zus-str, 6 M re, 2 M re zus-str, wiederholen bis zum Ende. Und fertig!

Ganz ehrlich, es ist keine große Sache, aber total entspannend.

Immer mehr sieht man Menschen in der Öffentlichkeit stricken. In Bussen, U-Bahnen, Zügen, Wartezimmern und auf Parkbänken. Wie ein Mantra schieben sie die Maschen von einer Nadel auf die andere  Nadel.
Leider nicht mehr in Flugzeugen seit dem 11. September.
Stricken ist wieder hip und das macht mich schon lange glücklich. Endlich springen Wollgeschäfte wieder wie Pilze aus dem Boden. 

Woran man einen begeisterten und glücklichen Stricker erkennt hat Missy Martin hervorragend auf dieser Zeichnung erklärt!


Beim Stricken kann ich meine Gedanken schweifen lassen, wenn es nicht gerade ein hochkompliziertes Muster ist, kann dabei Träumen, ein Hörbuch geniessen oder einfach mal an gar nichts denken!

Ich werde dabei ganz ruhig und Sorgen, Kummer und Stress fallen von mir. Ich sammle beim Stricken wieder neue Kräfte für den Alltag. Oder wie manche Stars, die sich in den Drehpausen mit Stricken vom Dreh erholen.


Stricken ist eben das neue Yoga! Ommm Shanti Ommm!

da habe ich Babysocken gestrickt
Ohne Strickzeug gehe ich überhaupt nicht aus dem Haus, denn es findet sich unterwegs immer eine Gelegenheit zu Stricken. Zum Beispiel an der Bushaltestelle um die Wartezeit zu verkürzen. Und oft war ich schon empört, das der Bus viel zu schnell kam -;))

Mein #sonntagsglück verlinke ich, wie jeden Sonntag, bei soulsistermeetsfriends und bei miss-red-fox.

Kommentare:

  1. Gute Neuigkeiten: Viele Flughäfen lassen Dich (wieder) mit Holznadeln durch die Sicherheitskontrolle! ;-)
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Das ist ja hervorragend, liebe Katharina!
      Dann kann man auch mal wieder einen Langstreckenflug starten!
      Danke dir für die Info,
      Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...