Montag, 27. Juli 2015

Strickend durch Hamburg Teil 9



 Heute führe ich euch zu einen ganz idyllischen Strickort.
An den Ententeich im Hamburger Stadtpark.

Bei Strickend durch Hamburg Teil 4 hatte ich euch schon einmal in den Stadtpark entführt. Ich stricke sehr oft im Stadtpark, weil es dort so viele lauschige Plätze gibt, aber der Ententeich ist der lauschigste von allen.



Sabine von Hamburgs Brücken, bat mich für ihren Blog die schöne Holzbrücke zu fotografieren. Wenn ihr also mehr über die Brücke erfahren wollt, dann switched mal zu ihr  rüber. Lohnt sich!



Ich suchte mir ein lauschiges Plätzchen zum Stricken und Enten gucken, aber die ließen auf sich warten. Kaum den Satz zu Ende gedacht, kam die große Entenfamilie in Formation durch die Seerosen angepaddelt.



Der Ententeich im nördlichen Teil des Stadtparks ist ein Biotop der in den frühen 1920er Jahren in einem ehemaligen Sumpfgebiet angelegt wurde. Er ist wunderschön von Schilf umrankt und am Uferrand wachsen vor allem Erlen und Weiden.

Da der Teich sehr versteckt liegt habe ich eine kleine Karte für euch.


An dem Teich, außerdem ist ein sehr großer Teich, laden viele Bänke zum Verweilen ein. 

Südlich am Teich befindet sich eine "Kussecke", da ich keinem zum Knutschen dabei hatte, blieb mir nichts anderes übrig außer Stricken.
Aber geknutscht habe ich dort schon, es ist aber auch so romantisch dort!


Das ist der Blick von der Knutschecke auf die andere Seite der Brücke.


Das war´s dann für Heute mit 
"Strickend durch Hamburg"!

Aber pssst, das war ein Geheimtipp;-)




















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar...