Montag, 6. Juli 2015

Strickend durch Hamburg Teil 6


Puh, was war das für eine Hitze in den letzten 3 Tagen in Hamburg, ach was, in ganz Deutschland!
"So heiß war es noch nie!", dachten die meisten und das stimmt. Der Samstag brach vielerorts die Hitzerekorde.

Am 4. Juli 2015 wurde es an zahlreichen Orten so heiß, wie noch nie seit den Wetteraufzeichnungen in der ersten Dekade des Julis. In Hamburg Fuhlsbüttel hielt das Jahr 1964 den alten Dekadenrekord mit 35,1 °C und dieser wurde am Samstag gebrochen mit 36 °C.


Da war an Stricken auf dem Balkon nicht zu denken ohne einen Hitzschlag zu bekommen.

Heute waren es angenehme 24 °C und somit die perfekten Temperaturen zum Stricken.


Im Moment stricke ich Socken. Ja ja, die werden natürlich nicht jetzt getragen. Es ist ein Geschenk! Und in 171 Tagen ist auch schon wieder Weihnachten ;-))




Und ratzifatzi ist Socke Nummer 1 fertig.
Nach langem stricke ich kein kompliziertes Muster, wo man viel zählen muss, sondern das einfache aber doch schöne Muster Jeck (kostenlos bei Ravelry) von Regina Satta. 




Strickt ihr auch so gerne auf dem Balkon, Terrasse oder im eigenen Garten?

Nun wünsche ich euch noch entspannte Sommertage und ich bin gespannt an welchen Platz in Hamburg ich demnächst stricke!


Kommentare:

  1. Ach ne komm, Kerstin, in 171 ist schon wieder Weihnachten ???? Uff!
    Das Garn erfüllt trotzdem noch die Wünsche nach totalem Sommerfeeling, schööön!

    Liebe Grüße und schönen Dienstag,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt in 170 Tagen, Moni!
      Die Zeit rennt nur so dahin:-))
      Beste Grüße und dir auch einen erfrischenden Dienstag,
      Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...