Samstag, 23. Mai 2015

Wer auf der Alster segeln kann, kann überall segeln


Am Freitag hatte ich einen Termin im Apple-Store am Jungfernstieg, weil mein MacBook gar nichts mehr machte und ich völlig überfordert war. Sollen mir doch die cleveren Jungs von Apple helfen.

Und das konnten sie, mein Schätzchen funktioniert wieder einwandfrei und endlich kann ich wieder bloggen. Eine Woche ohne MacBook ist schon hart. Okay, ich war nicht vom WWW abgeschnitten, dafür sorgte schon mein iPad. Aber ohne Bloggen? Komisches Gefühl!
Am Jungfernstieg zeigte das Thermometer 24 Grad an (Okay, das bezweifle ich ein wenig, für mich waren es gefühlte 20 Grad)und an der Alster entlang ging es für mich mit dem Fahrrad fröhlich beschwingt nach Hause.

©knightlyart

 Ach, ich habe doch noch Zeit und ein kleines Päuschen um Alsterdampfer, Segelboote und Schwäne beobachten tun der Seele immer gut.

©knightlyart

Und dann macht es auf einmal Platsch und ein Segelboot kentert. "Scheibenkleister" dachte ich und was nun?

©knightlyart

Bevor ich diese Fotos geknipst habe, konnte ich dem Segler zurufen ob er Hilfe braucht. Also z.B. Wasserschutzpolizei oder Feuerwehr! Er gab Zeichen das alles in Ordnung sei. Okay, dann kann ich knipsen!

©knightlyart

Ruckzuck war er wieder aus dem Wasser und richtete sein Boot wieder auf!
Aber schau selbst...

©knightlyart

©knightlyart

©knightlyart

©knightlyart

 Und weiter ging die Fahrt...



Wenn nun aber ein gekentertes Boot aber fremde Unterstützung braucht ist Hilfe zum Glück nie weit, denn jeder Verein unterhält Motorboote und immer wird irgendwo trainiert.
Ist allerdings die Alster leer oder Passanten beobachten den Unfall vom Ufer aus, muss man den Notruf 110 wählen (Segler haben ihr Handy immer in einer wasserdichten Hülle)und die Polizei informieren und die Sachlage erklären, dann kommt die Wasserschutzpolizei oder die Feuerwehr.

Für den Segler ist die oberste Grundregel:
Immer am Boot festhalten oder ggf. aufs Boot legen!

So, nun weißt du Bescheid!

Eine Seefahrt kann auch mal nicht lustig sein.

Ahoi, Kirsten

Kommentare:

  1. Moin Kirsten,
    ich habe mal gehört, aber die Alster eines der anspruchsvollsten Segelgebiete sein soll. Da ist wohl was dran.
    Wie immer scjöne Fotos. Den Zeirafferfilm auf Twitter fand ich auch cool.
    Liebe Grüße von Siby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Alster kann tückisch sein, Sibylle!

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...