Dienstag, 21. April 2015

Verliebt in ein Gebäude - in das Hammonia-Bad



 Kann man in ein Gebäude verliebt sein?
Jaaa, kann man! Ich bin in das Hammonia-Bad verliebt!
Das Hammonia-Bad ist ein Medizinzentrum im Stadtteil Uhlenhorst in Hamburg.
Es wurde 1926 im Art Deco Stil erbaut und ist ein Traum.



Die Namensgebung bezieht sich auf "Hammonia" die Schutzgöttin der Hanseaten.


Ursprünglich wurden dort Gymnastik und Massagen angeboten und darüber hinaus nutzten die Anwohner der umliegenden Arbeiterviertel, deren Wohnungen nicht über Badezimmer verfügten, hier die Wannen- und Brausebäder.
Die Dachterrasse des Gebäude bot ein
Luftbad für Sonnenbäder an.
Eine perfekte Wohlfühloase!

Heute wird das wunderschöne Gebäude als medizinisches Versorgungszentrum genutzt.
Mein Glück, denn alle meine Ärzte sind dort vereint in einem Haus. 



Wie schon erwähnt ist das Hammonia-Bad im
Art Deco Stil erbaut und ich liebe diesen Stil. Bei meinen heutigen Arztbesuch hatte ich meine Kamera dabei und habe ein paar Fotos geknipst.
Vielleicht teilst du nach Sichtung der Fotos meine Begeisterung.

Allein diese Lampen, die sich in allen 4 Stockwerken befinden, sind pure Schönheit!



Dann schau dir bloß diese traumhafte Farbe der Kacheln an, hach!




 Beim Treppenhaus möchte ich am liebsten laut juchzen, so schön ist es!



Wie viele Menschen über die Jahrzehnte hinweg dieses
Treppengeländer wohl schon berührt haben? 


Und die düsteren Etagen zaubern einen in die
zwanziger Jahre zurück.




Nun geht es Richtung Ausgang...

Wie hat dir meine Führung durch das
Hammonia-Bad im Art Deco Stil gefallen?




Ich grüße alle herzlichst und noch ein schnelles Foto von mir aus dem Eingangsbereich.


Tschüss, Kirsten

Kommentare:

  1. Das begeistert mich auch immer, wenn man solche schönen Gebäude noch gut nutzt. Und dann auch noch so viel erhalten ist, das man die originale Nutzung noch nachvollziehen kann. Danke für die schöne Führung.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow Andrea, gerade gepostet und schon kommentiert von Dir!
      Und ja, es ist wunderschön, das das Gebäude noch fast im Originalzustand ist und heute noch so intensiv genutzt wird.
      Beste Grüße, Kirsten

      Löschen
  2. Moin Kirsten,

    wieder mal klasse Fotos, die da aus Richtung Mundsburg kommen!
    Erwähnenswert ist auch noch das "English Theatre", das im Hause ansässig ist und ein tolles Programm hat. Da bin ich immer viel lieber, als in einer der Praxen... ;-)

    LG Sascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sascha,
      vielen Dank für dein Lob für meine Fotos!
      Mit dem "English Theatre" hast du vollkommen recht. Es ist ein tolles Theater.
      Danke für den Hinweis!
      Beste Grüße, Kirsten

      Löschen
  3. Ich liebe Art Deko <3 . Alles! Die Architektur, Design, Möbel und natürlich den wunderschönen Schmuck. Deine Fotos sind wirklich wunderbar und am liebsten würde ich das Hammonia Bad sofort mit der eigenen Kamera stürmen und stundenlang detaillierte Fotos knipsen. Danke dir für diesen tollen Einblick! Drück dich <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmuck in Art Deco ist auch mein Favorit! Bin immer noch auf der Suche nach den perfekten Ohrringen, liebe Monika!
      Vielen Dank für deine Komplimente und wenn du mal wieder in Hamburg bist, können wir dort mal eine Fotosession machen.
      Herzliche Grüße, Kirsten

      Löschen
  4. Ja, das sind ja mal tolle Fotos, da fängt das Herz an zu hüpfen, vor Freude.
    -.-
    Gruß Kuddelahh.
    -.-
    Ident:
    http://kuddelhh.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, das du dich über meine Foto so freust!
      Gruß Kirsten

      Löschen
  5. Hallo, Kirsten,
    schöner Blogbeitrag. Auch ich bin da Patient und genieße das Gebäude. Anzumerken sei noch, dass das indische Restaurant im Haus das Beste Hamburgs sein soll, das Jaipur. Wers mag und scharf essen kann, dem sei es empfohlen.
    LG R.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Reinhart!
      Das indische Restaurant ist wirklich gut, aber ich wollte nur das pure Gebäude zeigen.
      Vielen Dank für den Hinweis.
      Beste Grüße, Kirsten

      Löschen
  6. Wow, was ein imposantes Gebäude! Da kommt man aus dem Fotografieren ja gar nicht mehr raus!
    Wunderschöne Bilder! Und die Farben! Toll!!! Danke, dass du das mit uns Nicht-Hanseaten teilst!
    Liebe Grüße! Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Yvonne!
      Die Fotoauswahl ist auch wirklich nur ein Bruchteil von meinen Bildern!
      Ich habe an die 150 Fotos geschossen, aber die kann ich ja nicht alle hier zeigen;-))
      Liebe Grüße, Kirsten

      Löschen
  7. Liebe Kirsten,
    schon wieder machst du mir Lust mal wieder in "echt" anzuschauen, worauf deine wunderschönen Fotos Appetit machen. Ich kenne das Hammoniabad noch aus einer Zeit, als es noch nicht so hübsch war wie heute. Olle Lampen, abblätternde Farbe... Trotzdem ahnte ich damals schon, wie schön es sein könnte.

    Das mit der Dachterrasse finde ich interessant, das wusste ich noch nicht. Kann man da noch rauf? Die würde ich gerne mal sehen.

    Ja, und das English Theatre ist natürlich auch einen Besuch wert. Auch wenn man nicht so perfekt Englisch spricht, denn es gibt tolle Infos zu den Stücken und dann fällt das Verstehen nicht ganz so schwer.
    So, jetzt aber mal hin - ins Hammoniabad. ;-)

    Kennst du schon das Brahms Kontor? Das dürfte dir auch gefallen!!

    LG Sibylle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin liebe Sibylle!
      Du versüßt mit deinen Komplimenten meinen blöden Montag! (du weißt warum)
      Das mit der Dachterrasse habe ich leider noch nicht herausgefunden, aber ich bleibe dran!
      Das Brahms Kontor steht noch auf meiner ToDo-Liste!
      Beste Grüße, Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...