Freitag, 13. Februar 2015

Ich bin ein bekennender Faschingsmuffel!



Auf meinen Social-Media-Kanälen sind momentan fast alle jeck!
Überall sieht man Fotos von Prinzessinnen, Seeräubern, Supermänner, Darth Vader´s, Freiheitsstatuen und vieles mehr. 

Warum?

Außerhalb von Hamburg wird Karneval, Fasching oder Fastnacht gefeiert.

Ich bin ein bekennender Faschingsmuffel!

Schon als Kind fand ich es nicht prickelnd mich zu verkleiden.
So´n Gedöns ist nicht Meins, aber ein paar Faschingsfotos aus der Kindheit gibt es doch und die will ich Euch nicht vorenthalten...

mit 4 Jahren war ich ein Rotkäppchen
ganz rechts stehe ich als 5jähriger  Fliegenpilz unglücklich in der Gegend rum

zum Glück gab es Berliner
mit 10 Jahren war ich eine schwungvolle Matrosin


...und mehr Faschingsbilder gibt es nicht von mir, da ich mich strikt geweigert habe!

Für alle Hamburger Nicht-Faschings-Muffel gibt es ne RiesenParty am 20.-21.2.2015 im 
LiLaBe, die wohl größte Sause im Norddeutschen Raum!


Alaaf, Helau an alle Jecken südlich von Hamburg und viel Spaß bei Eurer Party!

Ich gönne mir jetzt erst einmal einen Berliner


und amüsiere mich über Eure Karnevalsbilder!

Eure Kirsten

Kommentare:

  1. Hehe, in dem Club bin ich auch. Ich fand es auch als Kind schon blöd. Diese verordnete Fröhlichkeit mit Verkleidungsritual fand ich irgendwie schon immer blöd. Dabei hatten wir es noch einfach bzw. unsere Eltern, was die Kostümauswahl betraf. Gerade eben habe ich ein Foto von mir als ca. Vierjährige getwittert. Damals war ich Schneeweißchen - meine Schwester (1 Jahr älter) war Rosenrot. Du warst Rotkäppchen und auch mal ein Fliegenpilz. Ich auch. Wir Mädels waren - zumindest in meiner Erinnerung - irgendeine Märchenfigur (als Kleinkind) und danach so als Teen entweder Matrosin (wie du, war ich auch mal), Prinzessin, Indianersquaw oder Bezaubernde Jeannie. Die Jungs waren eh fast alle entweder Cowboy oder Indianer. Maximal noch Mönch oder Polizist.

    AntwortenLöschen
  2. Na, da bin ich aber froh das es dir wie mir geht!
    Sollen se doch alle jeck sein...Ich nicht!
    Die Berliner feiern eigentlich auch nicht, es sind die Zugereisten, die auf Umzüge und so stehen.

    Unverkleidet grüße ich dich,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Kirsten,

    das sind ja goldige Fotos. Ich glaube in den Karneval muss man auch "reingeboren" werden. Wir hier im Rheinland wachsen eben mit diesem "Kulturgut" auf und finden es ganz normal. Jeder feiert den Karneval ja auch ganz individuell und so intensiv wie er möchte.
    Ich finde es aber sehr löblich, dass jemand der im Norden Deutschlands lebt und aufgewachsen ist, dem Karneval einen Blogbeitrag widmet!
    Viele liebe Grüße und ALAAF!
    Deine Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne, daran bist du Schuld!
      Du sendest mir immer so lustige Karnevalsfotos, das ich dir auch etwas bieten wollte;-))))
      Alaaf und viel Spaß noch du Jecke!
      Herzliche Grüße von Kirsten

      Löschen
  4. Liebe Kirsten,
    Du als schwungvolle Matrosin, ganz allerliebst.
    Ich hatte als 10-Jähriger einen Matrosenanzug in Marineblau mit blauweißem Kragen. Das war früher fast Tradition, aber nicht für Karneval sondenr als schicken Sonntags-Staat. Aber so als Butscher fühlte man sich doch eher unwohl darin, man durfte sich ja nicht schietig machen.
    Mal sehen, ob ich das Bild noch finde.
    Herzliche Grüße
    Reinhart

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin Reinhart!

      So einen Sonntags-Staat hatte ich auch, ein Matrosenkleid!
      Damit war ich auch bei einem Fotografen und das Foto wurde unter der Verwandtschaft verteilt!
      Ich gehe auch mal auf die Suche und dann gucken wir mal gemeinsam !

      Ahoi Matrose und Gruß, Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...