Mittwoch, 7. Januar 2015

Ein Bussard mitten in der Stadt Hamburg!



In den letzten Tagen klingelte eine liebe Nachbarin ganz aufgeregt an meiner Haustür und erzählte mir, das in unserem Garten ein Bussard ist. Und meinte: "Den willst du doch bestimmt fotografieren!". Und ob ich wollte!


Schnell zückte ich meine Kamera und rannte zum Schlafzimmerfenster. Da ich im Parterre wohne bekam ich den Vogel nicht ideal vor die Linse. Also ins Treppenhaus und von oberen Fenster fotografiert. Aber es war immer noch nicht ideal. 


Dann eben in das Schlafzimmer der lieben Nachbarin und da bekam ich den Bussard relativ gut vor die Linse. Der war so intensiv mit seiner Beute, einer Krähe, beschäftigt, das er nicht einmal hochguckte. Frau Nachbarin, eine perfekte Fotoassistentin, klatschte immer wieder in die Hände und da guckte der Greifvogel auch hoch. Herrlich!!!


Nach der Fotosession habe ich erst einmal nach Bussarde in der Stadt Hamburg gegoogelt. Aber mitten in der Stadt? Nichts gefunden! Nur an Randgebieten kommen Bussarde vor. Aber einen schönen Artikel über die Nützlichkeit der großen Vögel am Hamburger Airport habe ich gefunden. Klick mal hier rein! 


Der Greifvogel wurde von meiner Nachbarin aber schon öfters in unserem Garten von ihr gesichtet. Futter wird der Bussard hier genug finden, denn Krähen und Kaninchen gibt es hier en masse.


Dieser Vogel ist schon eine sehr imposante Erscheinung. Und ihm beim Futtern zu beobachten war wirklich aufregend. 



Wenn der Bussard sich jetzt öfters in meinem Garten blicken lässt bekommt er auch einen Namen. Hast du irgendwelche Vorschläge? Ich bin total ratlos, welchen Namen er tragen soll.

Ich verabschiede mich und wünsche dir noch einen schönen Tag!

AHOI, Kirsten!

Kommentare:

  1. Hallo du Liebe!
    Ich hab vor einiger Zeit auch einen Bussard im Garten gehabt (allerdings mit einem Kaninchen) und das war in Hamm Nord.
    Ich wollts auch nicht glauben! :D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Kirsten,

    das sind ja tolle Fotos. Das scheint ja ein "schräger" Vogel zu sein, der mitten in der Stadt bzw. in einem Garten ganz in Ruhe seine Mahlzeit verspeist...
    Da fällt mir eigentlich nur EIN Name für ihn ein: Hannibal (Lecter)! Bin gespannt ob er sich jetzt öfter bei dir blicken lässt.

    Liebe Grüße!
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. N'Abend Yvonne!
      Hannibal ist der ideale Name für den Bussard. Heute flog er hier wieder vorbei, machte aber keine Beute!
      Vielen Dank, lieben Gruß von Kirsten

      Löschen
  3. Wir haben auch einen in der Hamburger Neustadt. Habe ihn schon einige Male im Hinterhof beobachtet. Er übernachtet hin und wieder auf einem Baum an unserem Schlafzimmerfenster.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie aufregend! Ist schon ein beeindruckender Vogel!
      Beste Grüße,
      Kirsten

      Löschen
  4. Das sind ja tolle Fotos aber ich muss dich leider enttäuschen dieser vermeidliche Bussard ist ein Habicht.Genauer gesagt ein Weibchen.Erkennen kann man dies an der dunklen Längststreifung und an den gelben Augapfel.Die männlichen Tiere haben dagegen nicht die braune Federung sondern sind im mitteleuropäischen Raum eher Schiefergrau und haben eine dunkele Querbestreifung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die ausführliche Information! Ich bin absolut keine Fachfrau bei diesem Thema und um so mehr freue ich mich über deinen Hinweis!
      Beste Grüße,
      Kirsten

      Löschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...