Freitag, 12. September 2014

Apfelringe - der gesunde Schnobkram


Der gesunde und leckere Snack für zwischendurch kann man sehr einfach selber machen, denn die Ringe im Laden sind sehr teuer und wir haben gerade Apfelzeit!
Ich zeige euch mal wie einfach das geht...




...am Besten ihr nehmt schöne runde Äpfel ohne Stellen (das hier sind Elstar) und befreit sie mit einen Apfelausstecher von ihrem Gehäuse, schneidet die Äpfel in 0,5 cm dicke Scheiben und tunkt sie einmal in Zitronenwasser, damit die Scheiben nicht braun werden...


...auf dem, mit Papier ausgelegten, Backblech legen ...

und (wer es mag) leicht mit Zimt und Zucker bestäuben...


...und ab in den Ofen, bei 60-70 Grad auf Umluft, wenn man, wie ich gleich 3 Backbleche voll Apfelringe produziert.
Ganz wichtig ist, das die Ofentür ein Spalt offen bleibt, damit die Feuchtigkeit gut entweichen kann...


...alle 30 Minuten die Apfelringe wenden und warten bis die Ringe außen trocken und innen saftig sind. Bei mir dauerte es 2 Stunden, aber das kommt auf den Ofen und auf die Dicke der Scheiben an...


...in einer gut verschließbaren Dose hält der gesunde Schnobkram bis zu einem 1/2 Jahr...


...ich brauche sehr bald Nachschub, ich bin süchtig nach diesen leckeren Dingern.

Erzählt mir doch mal, ob ihr auch schon mit hausgemachten Apfelringen Erfahrungen gemacht habt. Würde mich über euer Feedback sehr freuen...

...mit schmatzenden Grüßen

eure knightlyart - was sonst !

Kommentare:

  1. Ich habe gar kein Apfelkernausstecher :-) Und da ich eine faule Nuss bin, wäre mir auch das ständige Wenden wohl etwas zu aufwendig. Dennoch hört es sich einfach an und vielleicht überwinde ich mich ja mal ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind schon enorme Hürden ;))
      Gruß Kirsten

      Löschen
  2. Hallo Steffi,
    das sieht nicht nur lecker aus, die Apfelringe sind auch lecker!
    Aber Vorsicht, absolute Suchtgefahr!
    LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  3. Gerade im Herbst stelle ich auch immer größere Mengen dieser herrlichen Apfelringe her! Ich liebe Äpfel mit einen leichten Geschmack nach Zimt, außerdem kommt bei mir Zitronenschale mit drauf! Und natürlich auch eine kleine Menge Zucker, für das Tüpfelchen auf dem i. ;)
    Lecker finde ich auch Bratäpfel gefüllt mit ganzen und geriebenen Nüssen sowie Trockenfrüchten. Dies ist dann aber vom Kaloriengehalt her schon eher als Zwischenmahlzeit gedacht. ;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...