Mittwoch, 9. Juli 2014

meine 7 Stunden vor den 7 Toren


Meine 7 Stunden vor den deutschen 7 Toren waren recht langweilig! Hätte ich gewusst was auf uns zukommt, wäre der Tag nicht so alltäglich abgelaufen...


Nach einem langen verschlafenen Vormittag war  Ärzte-Hopping im Hammonia Bad angesagt!
In diesem Gebäude befinden sich alle meine Hauptärzte und ich brauchte neue Medikamente, sprich Rezepte, und ein Kontrollbesuch wegen meines Morbus Crohn.

1. Arztbesuch...

... 2. Arztbesuch...

... Apothekenbesuch! ...soll ich mir noch eine Familienpackung Baldrian kaufen?

Ein paar Leckereien für den FussballAbend kaufen und ein Nogger!

Dann schnell nach Hause, bevor mein Eis schmilzt...


 Nogger schleckend dem Regen zugeschaut...


Und dann war es soweit und beim Twittern, Toooooooooooor schreien, telefonieren mit Freundin und völlig begeistert in Stress geraten!





Was gibt's denn heute im Fernsehen?



Wir wünschen Gute Unterhaltung mit Bela Réthy !

Boah, haben die ein Tempo drauf!

Tooooooooooooooooor!

Ich lege mir zur Beruhigung eine Patience!

Kloseeeeeeeeeee!

Also, jetzt wird es langweilig! 3:0 Ich gehe kapuuuuuuuuuuuuuT

Meine Finger bluten von vielen Tweets tippen! 5:0!!!!!!!!!!!!!!!!

Erst geniales , dann Ernüchterung Nachrichten aus

Im Badezimmer verweilen und den den schönen Worten von Réthy lauschen!

Tooooooooooooooooooor!

Ein erschöpftes Tooooooooooooooooooor 7:0

Schon vorbei?

War ein richtig tolles Spiel! Und mit meiner TL war es der Hammer!

Meine Nachbarn haben nur noch Piepmanscher !

Schon so spät...Schnell ins Bett gehüpft!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar...