Freitag, 7. März 2014

Besuch bei der alten Dame TRUDE !




Steckbrief:
Name        TRUDE - "Tief Runter Unter Die Erde
Funktion  Schneidrad der Bohrmaschine für die
          4. Elbtunnelröhre
Größe     Durchmesser 14,2m
Gewicht   380t
Einsatzdauer Oktober 1997 - März 2000
Tunnellänge  2560m
Gesamtlänge
der 4.Röhre  4.400m (inkl. Ein-und
                      Ausfahrtrampen)           


Das gefräßige Schneidrad von TRUDE, eines der größten Schildvortriebmaschinen der Welt, steht seit 2001 als technisches Denkmal auf dem Hof des "Museum der Arbeit".

Dieses enorm große eiserne Teil fraß sich von Waltershof auf der Südseite der Elbe bis ans Nordufer nach Othmarschen unter dem Strom durch und wurde die 4.Elbtunnelröhre, die im Oktober 2002 eröffnet wurde.


 TRUDE verlässt die Werkhalle der Herrenknecht AG in Schwanau - Oktober 1997 
Der "Durchbruch" in Othmarschen - am 2. März 2000 kommt TRUDE nach 2 1/2 Jahren und 2560 Metern unter der Erde wieder ans Tageslicht

Das Schneiderad befand sich direkt an der Spitze der 60m langen Maschine. Nach Beendigung der Bauarbeiten kam die Maschine nach Moskau zum Bau eines Autobahntunnels.

TRUDE aber kann nicht mehr zum Einsatz, da sie speziell für die Elbtunnelarbeiten konstruiert wurde. Bevor TRUDE verschrottet werden sollte, konnte das "Museum der Arbeit" das verhindern und nun steht sie als Denkmal auf deren Hof!









Mich hat die gefräßige alte Dame TRUDE sehr beeindruckt, was für eine immense Kraft dahinter steckt mal eben unter der Elbe ein Tunnel zu Bohren!
TRUDE konnte es!

Ich verbleibe wie immer Eure knightlyart - was sonst !




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über deinen Kommentar...