Samstag, 15. Februar 2014

Die Uferstraße des Eilbekkanals in Hamburg


Die Uferstraße zieht sich in Uhlenhorst und Barmbek-Süd,
teilweise nur als Fuß- und Radweg am Eilbekkanal entlang.
Am Ufer sind Designer-Hausboote wie an der Perlenschnur vertaut.

Ab hier starte ich immer gerne eine 10,5 km lange Radtour,
wo der Kuhmühlenteich der Ausgangspunkt ist und weiterführt durch das Wandsetal bis zum Zentrum von Rahlstedt.

Diese Tour führt durch ein wahres und verdammt grünes Gebiet
und das mitten in der Stadt!
Es ist einfach traumhaft und überall laden Bänke, Grillplätze  und Wiesen 
zum Ausruhen oder Sonstiges ein.



Heute habe ich wahrlich eine klitzekleine Tour gemacht, 
weil es hier in Hamburg bannig stürmt und ich immer gegen
den Wind radeln musste.

Trotz des Sturms waren einige Leute unterwegs!

Wie der Vater mit dem Sohne zum Bolzen...


oder der Hund zum Gassi gehen...


und die Frau Mama mit dem Kinde!


Nun ist die Frisur ruiniert (hahaha) und ich bin ordentlich durchgepustet worden.

Euch noch ein schönes Wochenende
und wie immer
Eure knightlyart - was sonst!

Kommentare:

  1. Das ist tatsächlich eine schöne Strecke zum Radeln.
    Man wechselt ständig zwischen Naturpark und Stadt.
    Wirklich schick ist die Fahradautobahn vor Friedrichsberg.
    In Wandsbak riecht es of nach Hefe.
    Was den Gegenwind betrifft, den haben wir heute im Hafen bekämpft...

    AntwortenLöschen
  2. oh, ja, das ist meine Strecke, wenn ich in die Stadt will und das Fahrrad nehme. Den Hefegeruch kenne ich sehr, sehr gut ... und manchmal duftet es dort an der Wandse sogar nach den Aromen aus der Meriden-Therme

    Schöne Tour, die du heute - wenn auch in kleiner Form - gemacht hast

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Strecke, die ich auch gerne fahre!
    Mir missfällt allerdings der Übergang zur Wandse ab der S Friedrichsberg. Genauso das erste Stück an der Wandse entlang, da der Weg gerade bei Regen zur Crosstrecke wird und man tlws. über Kopfsteinpflaster geführt wird. Wie fährst du da? Hast du einen Tipp?
    Weiter gute Fahrt!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kirsten, danke für deinen lieben Kommentar zu meiner Schlauchwerkelei. Hab mich sehr drüber gefreut.
    Und dann endlich mal deinen ganzen Blog abgesucht nach genau diesem Post hier - den hatte ich schon mal entdeckt und dann leider nicht wiedergefunden. Aber jetzt! Ich find die Strecke ziemlich interessant und stelle mir vor, wie schön es dort jetzt aussieht mit frischem Grün und vielleicht sogar Frühlingssonne, wahrscheinlich vielen Rädern und den Hausbooten im Glitzerwasser - ach, meine Phantasie... Naja, ich wollte dich fragen, ob du vielleicht einen Gastbeitrag für mein Stadt-Land-Rad-Projekt schreiben möchtest, kennst du vielleicht: http://bikelovin.blogspot.de/p/viel-zu-lange-schmorte-diese-idee-in.html
    Würd mich sehr drüber freuen!
    Liebe Grüße
    Christiane
    diefahrradfrau@gmail.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar...